image slideshow

19. Internationales Landauer Sprinter-Treffen am 24. / 25. Juni 2017

Katzwang/Landau a.d.Isar – Auch dieses Jahr war das große Freibad in Landau mit seinem 25 Meter Becken Ziel für die Katzwanger Schwimmer der SG Mittelfranken am letzten Juniwochenende: das traditionelle 2-tägige Sprintertreffen zog wieder viele Mannschaften und Vereine aus ganz Süddeutschland  in die kleine Stadt an der Isar!

Diesmal meinte es auch das Wetter gut mit den Schwimmern und allen mitgereisten Familien, die wieder in Zelten oder Kleinbussen das ganze Wochenende am Freibadgelände verbringen wollten. Bis auf wenige Tröpfchen Nieselregen am Sonntagmittag blieb es trocken und meist wunderbar sonnig und warm.

Also beste Voraussetzungen hoch motiviert das straffe Wettkampfprogramm anzugehen. Denn selbstverständlich waren alle Katzwanger auf allen angebotenen Strecken gemeldet, um bei der Pokalwertung mit dabei zu sein.

 

Genau diese Pokalwertung ist neben der üblichen Medaillenvergabe für jeden Jahrgang und Wettkampf das Besondere am Landauer Wettkampf im 25m Becken. Es gibt drei Arten von Pokalen für die jeweils drei punktbesten Schwimmer jeden Jahrgangs: für die vier 50-Meter Strecken, sowie die vier 100-Meter-Strecken, jeweils plus 100 Meter Lagen, erhalten die Schwimmer die begehrten Trophäen. Zusätzlich gibt es für diejenigen, die alle Strecken geschwommen sind, also mindestens 9 Starts absolviert haben, die Superpokalwertung, die in 2 Jahrgangsstufen unterteilt ist. Da jeder Sportler jedoch nur einen Pokal erhalten kann, haben schließlich eine Vielzahl von Schwimmern die Chance eine der Auszeichnungen mit nach Hause zu nehmen.

 

In diesem Jahr durften sich bei den Mädchen Franca Brückner (Jg. 2007) und Marie Wormser (Jg. 2002) jeweils über einen 2. Platz beim  50m bzw. 100m - Pokal freuen. Bei den Superpokalen der jüngeren Jahrgangswertung 2004-2007 holte sich Laura Steuerl (Jg. 2004) den zweiten Platz während bei der Jahrgangswertung „2003 und älter“ mit Helene Schall aus dem jüngsten Jahrgang 2003 (Platz 3) und Franziska Weidner (Jg. 1996) (Platz 1) den 05ern gleich ein Doppelschlag gelang.

 

Bei den Jungs hingegen sorgten in der jüngeren Superpokalwertung Lorenz Beck (Platz 1) und Manuel Brandner (Platz 2), beide Jahrgang 2005, für einen Doppelsieg, während sich Jonas Gutzat (Jg. 1995) den Sieg in der Königsklasse sicherte. Je einen der 50m Pokale nahmen Xaver Beck (Jg.2003, 3.Platz), sowie Fabian Muschik und Anton Schall (beide Jg. 2006, beide belegten punktgleich den 2. Platz) mit nach Hause, während Lennart Köhler (1. Platz) und Elias Egenhofer (3. Platz, beide Jg. 2007) bei der 100er Pokalwertung auf dem Siegerpodest standen. Als einer der Jüngsten zeigte Felix Brandner sein Können und wurde als Zweiter bei der Jahrgangspokalwertung 2008 geehrt.

Die mitgereisten Trainer Christian Brandner, Lisa und Andrea Runte, sowie Uli Schall und Vitali Kraft hatten aber auch bei allen anderen Katzwangern dank Top – Leistungen und enorm vielen Bestzeiten zahlreiche Medaillenplätze zu vermelden.

 

Auch bei den 8x50m Staffelwettkämpfen zeigten die Mixed-Teams der SG Mittelfranken aus jeweils 4 weiblichen und 4 männlichen Schwimmern viel Kampfgeist und schwammen auf einen beachtlichen zweiten Platz in der jüngeren Wertungsklasse (2004-2009) während die älteren Cracks in der offenen Klasse sich vor allem mit der Mannschaft aus München ein heißes Rennen lieferten, das die Katzwanger ganz knapp für sich entscheiden konnten und schließlich den Siegerpreis in der nahegelegenen Eisdiele abholen durften.

 

Und wie üblich gab es im großen Mannschaftszelt nicht nur Frühstück sondern am Samstagabend auch ein leckeres Abendessen und danach Gelegenheit zum geselligen Beisammensein.

 

Dank den Katzwanger Schiedsrichtern Dr. Reinhart Kunze und Markus Runte, aber auch allen Eltern die sich als Kampfrichter zur Verfügung stellten, Trainern, Betreuern und allen Helfern, die den Wettkampf unterstützt oder Schwimmer betreut haben, wurde die Fahrt nach Landau wieder zum gelungenen Sommerausflug für alle Schwimmfans.

 

 

GW